Terrorcrawl

Verschlüsselte Botschaften im Al-Dschasira-Laufband.

Al-Dschasira-Laufband

Natürlich gibt es Menschen, die im Laufband von Al-Dschasira verschlüsselte Botschaften mit den Koordinaten von Anschlagszielen, Daten und Flügen vermuten (schließlich gibt es auch Alufolien-Hüte gegen Bewusstseinskontrolle). Dass solche Menschen allerdings bei der CIA sitzen und dass dies zur Erhöhung der US-Terrorwarnskala geführt hat — kaum zu glauben, aber laut einem bestätigten NBC-Bericht wahr. Immerhin erklärt dies die angeblichen Anschlagspläne von Al-Qaida für die 2.000-Seelen-Stadt Tappahannock in Virginia. (via)

Nachtrag: Am Morgen ist es auch über den deutschen Dienst der AFP gelaufen. Spätestens am Nachmittag landet es bei Spiegel Online. (Wenig später: Na also.)

Schließlich dies:
Zu Recht wird in den Kommentaren gefragt, welche Botschaft sich denn nun im Laufband verbirgt. Selbst ist der Steganograf: Schon beim genaueren Hinsehen ist zu bemerken, dass das Laufband (hier in einer Aufnahme vom 23.6.05) nicht vor einem gleichmäßigen roten Hintergrund läuft. Schemenhaft sind graue vertikale Linien zu erkennen (1). Das wird besonders deutlich, wenn das Laufband invertiert und der Kontrast kräftig erhöht wird (2). Nun zeigen sich etwa gleich große Blöcke mit und ohne Hinterlegung. Statt den Kontrast zu erhöhen, ersetzen wir bei den Blöcken das Grau durch Rot, damit sich die Blöcke vom arabischen Text abheben (3). Der Rest ist reine Fleißarbeit: Einfach ein paar übliche Strichcodes ausprobieren, bis eine Übereinstimmung gefunden wird (4).

Steganografische Analyse des Laufbands

Nach dieser Analyse wird überdeutlich, dass sich der Deutsche Lotto- und Totoblock ein paar unangenehme Fragen gefallen lassen muss.

1 Kommentar