Namensknabbereien

Die PDS-WASG-Allianz hat einen Namenskompromiss gefunden.

Handelsblatt-Blogger Julius Endert kolportiert, dass WASG- und PDS-Vorstand mittels Russisch Brot am Namen des Linksbündnisses gearbeitet haben, nachdem der erste Logo-Entwurf bei der WASG nicht auf Begeisterung gestoßen ist. Das reichlich verwirrende Ergebnis nach den Gesprächen:

Demokratische Linke - PDS in Russisch-Brot-Buchstaben

Auf Bundesebene benennt sich die PDS in „Demokratische Linke – PDS“ um, die Landesverbände können aber die letzten drei Buchstaben auch noch wegknabbern, wenn sie glauben, dass es hilft.
(Originalbild: Tom Harpel, Font: Bureau 23)

Nachtrag: Während bei der dpa Scrabble gespielt wird (Foto 1, Foto 2), hat sich das Handelsblatt echtes Gebäck besorgt (Artikel und Blog-Eintrag dazu). Guten Appetit!

1 Kommentar