Pay-TV und Springer-Fusion

RTL und P7S1 überlegen eine Verschlüsselung auf Astra.

Gameboy-Illustration zur geplanten Springer-Übernahme

Die FAZ berichtet am heutigen Mittwoch, dass die RTL Group und ProSiebenSat.1 seit Monaten mit Astra über eine Verschlüsselung des Satellitenfernsehens verhandeln. Im Medienteil (S. 40) schreibt Michael Hanfeld über das gemeinsame Vorhaben beider großen privaten TV-Konzerne: „Das wäre nichts anderes als eine ‚zweite Fernsehgebühr‘. Und der Beweis, auf den das Kartellamt gewartet hat, um Springer die Fusion zu versagen.“

1 Kommentar

  • Ja der Bericht ist schon der Hammer. Was kommt denn als Nächstes? Wenn ich bedenke, ich soll in Zukunft für Barbara Salesch, Vera, GZSZ und Co. auch noch noch mehr Geld ausgeben…
    Da freu ich mich mal ausnahmsweise, das mein TV-Gerät kaputt ist.