Blogs als Standard

Zeitungs-Websites im Ländervergleich.

|

Die Bivings Group hat die Websites der 100 auflagenstärksten US-Zeitungen untersucht: 80 haben Journalisten-Blogs (davon 63 mit Kommentaren), 61 haben Videos auf den Seiten, 76 haben RSS-Feeds. (Die Details der Studie stehen in einer PDF-Datei, die aber leider gerade nicht erreichbar ist.)

Und andere machen mit:
Luca Conti hat 50 italienische Zeitungen untersucht, davon 19 mit Registrierung. 12 haben Foren, 8 haben Journalisten-Blogs, bei keiner können Leser die Artikel kommentieren. 3 bieten Podcasts an, 8 haben Videos auf den Seiten. 13 haben RSS-Feeds.

Robin Hamman hat die 11 führenden britischen Zeitungen untersucht, davon 8 mit Registrierung. 7 haben Foren, 6 haben Journalisten-Blogs (davon 4 mit Kommentaren), bei 4 können Leser die Artikel kommentieren. 4 bieten Podcasts an, 3 haben Videos auf den Seiten, 9 haben RSS-Feeds.

Einen unsystematischen Blick habe ich ja auch schon mal darauf geworfen — hat jemand die Zeit, das gründlich für die deutschen Zeitungen zu machen?

Nachtrag: Okay, okay. Machen wir mal ein Experiment, nämlich einen Wiki-Eintrag mit den Kriterien und 101 deutschen Zeitungen. Wer mag, kann sich ein, zwei Zeitungen herauspicken und die untersuchen — wie das geht, steht auf der Seite. Wenn genügend Einträge zusammengekommen sind, werte ich das gern aus.

Zwischenstand: Großartig – das erste Drittel ist schon geschafft die Hälfte ist untersucht!

m4s0n501