Ein Markenrätsel

Etwa zehn Töne sind eine bekannte Marke.

Welche seit Ende 1998 in den USA eingetragene Marke enthält die folgende Beschreibung?

Die Marke ist ein Schrei, der wie folgt aus einer Abfolge von etwa zehn Tönen im Wechsel zwischen Brust- und Kopfstimme besteht:

  1. ein mittellanger Ton in der Bruststimme,
  2. ein kurzer Ton eine Oktave plus eine Quinte über dem vorigen Ton,
  3. ein kurzer Ton eine große Terz unter dem vorigen Ton,
  4. ein kurzer Ton eine große Terz über dem vorigen Ton,
  5. ein langer Ton eine Oktave plus eine große Terz unter dem vorigen Ton,
  6. ein kurzer Ton eine Oktave über dem vorigen Ton,
  7. ein kurzer Ton eine große Terz über dem vorigen Ton,
  8. ein kurzer Ton eine große Terz unter dem vorigen Ton,
  9. ein kurzer Ton eine große Terz über dem vorigen Ton,
  10. ein langer Ton eine Oktave plus eine Quinte unter dem vorigen Ton.

8 Kommentare

  • Spontan hätte ich gesagt: Hooked-on-Phonics, aber die gibt es schon länger als 1998.

  • Bzzzzt — leider nein! 🙂 Die gesuchte Marke gibt es übrigens deutlich länger als Hooked on Phonics, sie wurde in dieser Form aber erst 1998 eingetragen.

  • Es ist der Tarzan-Schrei, oder? Ich kann es jedenfalls nicht.

  • Eine Oktave plus eine *Dominante*? Kann mir das mal jemand erklären? Oder sollte das eine Quinte sein? … Hm …

  • Jens: im Englischen heißt es Quinte – ich dachte jetzt, wahrscheinlich sagen die Deutschen hier Dominante, danke für die Aufklärung. Nachdem sie nicht in der Lage sind, ABC zu schreiben (AHC), hätte es mich nicht gewundert.

  • US Marke 2210506. Es ist tatsächlich der Tarzanschrei 🙂
    //www.copat.de/markenformen/soundmarks-int.pdf (Seite 21 oben)

  • Der Preis geht an Margaret — es ist Tarzan, dessen Schrei Edgar Rice Burroughs‘ Erben als Marke angemeldet haben! Bei der Anmeldung als europäische Gemeinschaftsmarke gab es statt dieser Beschreibung übrigens eine Wellengrafik (Nr. 000736827, inzwischen zurückgezogen).

    Und die Verwirrung um Dominante und Quinte geht natürlich auf meine Kappe, der ich hier Tonleiterstufen und Intervalle vermischt habe. Wird gleich korrigiert.

  • Ich war tatsächlich etwas verwirrt, wollte nicht besserwisserisch klingen (mein letzter Musikunterricht ist auch schon ne Weile her)

    aber wo wir schon mal dabei sind – man könnte das Ding auch Duodezime nennen 😉 SCNR