Staatstrojaner

Eine kurze Visualisierung.

| Schlagwörter: , ,

Ich hab mal probiert, den netzpolitischen Scoop des Jahres halbwegs verständlich zu visualisieren. In der Hoffnung, dass ich es halbwegs verstanden habe. (Korrekturen höchst willkommen!)


(Direktlink zum Video bei Vimeo, alternativ auch bei YouTube)

Hut ab, lieber Chaos Computer Club — die Analyse des Staatstrojaners ist allein schon bewundernswert, aber ebenso erstaunlich gut ist der CCC medial mit diesem Schatz umgegangen. Ich weiß nicht, ob der CCC oder die FAZ auf den Begriff »Staatstrojaner« gekommen ist, aber auch das ist ein kluger Zug gewesen: Für den Ausgespähten ist es natürlich gleich, ob die Malware von Bundes- oder Länder-Seite kommt. Und an die Vorgaben des Bundesverfassungsgericht müssen sich schließlich alle halten.

Nachtrag: FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher: Zur Erklärung des BMI: Der CCC spricht von »Staatstrojaner«. Das Wort ist bewusst gewählt.

Wer mehr lesen möchte:
CCC.de: Chaos Computer Club analysiert Staatstrojaner (mit Analysebericht als PDF-Dokument)
Frank Rieger (CCC): Anatomie eines digitalen Ungeziefers
FAZ: Der deutsche Staatstrojaner wurde geknackt
Kai Biermann, Zeit Online: CCC enttarnt Bundestrojaner
Matthias Thieme, Frankfurter Rundschau: Die Privaten hinter dem Bundestrojaner
Frank Schirrmacher, FAZ: Code ist Gesetz
Markus Beckedahl, netzpolitik.org: 0zapftis: Bayern als erstes Bundesland im Verdacht

zv7qrnb