ICANN vergibt Farben

Erste ICANN-Bewertungen zu den Bewerbern um neue TLDs.

| Schlagwörter: , ,

Monika Ermert hat sich für Heise Online bei den Bewerbern um neue Top-Level-Domains umgehört. Nach der ersten Beurteilung stehen die Zeichen für die Anti-Spam-TLD .mail und Pulvers .tel angeblich auf Rot, während sich die Antragsteller für .asia, .cat, .post und .travel optimistisch zeigen.

Die vermeldeten guten Aussichten für die Katalonien-Domain .cat verwundern mich etwas: Obgleich laut den Antragstellern über 60.000 Privatpersonen und noch einmal fast 2.400 juristische Personen die Idee unterstützen, ähnelt die vorgeschlagene Domain doch einer Länderdomain für eine regional-kulturelle Gemeinschaft. Ich hab’s schon mal geschrieben: Spätestens bei .tibet und .kurdistan wird die politische Sprengkraft der Frage deutlich, was denn eine solche Gemeinschaft ausmacht und wer sie vertritt. ICANNs Vorgänger Jon Postel hat das bei den Länderdomains durch die Verwendung einer ISO-Liste umgangen.

Andererseits bekommt .asia offenbar sehr starke Unterstützung. Da Asien im viel größeren Maßstab auch einer solchen Gemeinschaft ähnelt, ist es nicht ganz leicht, .cat abzulehnen. (Abgesehen davon zieht bestimmt eine Reihe von Katzenbloggern unter die neue Domain.)